Die junge Dame am Schalter lächelt freundlich. Ihre Mundwinkel zeigen nach oben, die Hoffnung nach unten, die Wangen sind leicht rot, die Lippen voll, dahinter eine Reihe strahlend weißer Zähne. Sie steht da und lächelt. Lächelt, als habe sie ihr ganzes Leben nichts anderes gewollt.

Die Haare hat sie streng nach Hinten zu einem Pferdeschwanz gebunden. Ihre Augen sind auffallend blau und und passen gut zu ihrem Lächeln. Sie ist in ein blaues Kostüm gezwängt, welches die Konturen ihrer Weiblichkeit weder sonderlich betont noch groß versteckt. Als wäre es nur aus dem Grund geschneidert worden, alle Sexualität zu neutralisieren. Wenigstens ihr leichtgebräunter Hautton verleiht ihrem Auftreten einen Hauch von Exotik. Sie steht noch immer da und lächelt. Lächelt ein einstudiertes Lächeln. Ein geschäftliches Lächeln. Ein Lächeln wie eine Mauer, wie ein Sichtschutz auf die eigene Seele. Read More